FAQ - Fragen & Antworten

Informiere dich über unser Liefersystem für Restaurants. Falls du noch offene Fragen hast, lass dich jetzt kostenlos beraten!

Ja, da unsere Komplettlösung auch einen eigenen, für dein Unternehmen maßgeschneiderten Webshop enthält. Damit dessen Sicherheit und Datenschutzkonformität gewährleistet ist, fallen für Server Hosting in Deutschland kosten in Höhe von circa 5,- EUR Euro monatlich an. Der Vertragspartner hierfür ist die All-Inkl GmbH.

Produkte und Preise kannst du selbst jederzeit flexibel anpassen. Das kannst du flexibel direkt in unsere App machen - oder direkt an der Windows 10 Touch-Kasse.

Bei der Übergabe weisen wir dich genauer in das System ein, du bekommst ebenfalls von uns eine übersichtliche kleine Anleitung.

Unsere Komplettlösung entspricht allen gesetzlichen Anforderungen für Restaurants und Liefersysteme im deutschsprachigem Raum. Zur Erfüllung der TSE Kassenverordnung arbeiten wir mit dem Partner SwissBit zusammen - dieser Stick kostet dich alle 5 Jahre (Pflichterneuerung) 200,- EUR

Dir steht die ersten 2 Monate kostenlos dein persönlicher Experte als Ansprechpartner zur Verfügung. Wenn du anschließend noch Hilfe oder Änderungen brauchst, kannst du günstige Wartungsverträge abschließen, oder einen Einzelservice bei uns in Auftrag geben. 

Keine Sorge - der 24/7 Support deines Kassensystems steht dir jederzeit kompetent zur Verfügung. Damit du die Nummer immer zur Hand hast, haben wir einen Aufkleber an deiner Kassenhalterung angebracht.

Natürlich ist unser Lieferservice Komplettsystem auch hierfür bestens geeignet. Alle Systeme der verschiedenen Filialien werden über ein Netzwerk miteinander verbunden, so kann ein Computer als Hauptzentrale fungieren - eine Benutzerrollen-Zuweisung für die verschiedenen Zugriffsrechte (Fahrer, Kellner, Chef) ist ebenfalls möglich. 

Unsere speziell für Restaurants und Lieferdienst entwickelte Marketing-Lösungen lösen dein Sichtbarkeitsproblem schnell & preiswert. Wir beraten dich dazu gerne kostenlos in unserem Strategiegespräch. Die empfohlenen Maßnahmen sind stark abhängig von der aktuellen Ausgangssituation!

Ja - wir können das System vollständig an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Gerade in Zeiten zu Covid-19 war es vielen Gastronomen wichtig ihren Gästen eine Möglichkeit zur Onlinebestellung per Abholung zu ermöglichen. Selbes gilt natürlich auch für den Restaurant In-House Verkauf oder einem reinen Lieferservice. 

Wenn euer bisheriger Webshop mit WordPress, PrestaShop, Shopify oder Shopware aufgebaut wurde, können wir diesen bereits vorhandenen Webshop ebenfalls in unser Kassensystem integrieren

Dadurch müsst Ihr Belege in Zukunft nicht mehr von Hand eintippen und profitiert von weiteren unschlagbaren Vorteilen!

Ja, wenn du bei deinem bisherigen Kassensystem bleiben möchtest, kannst du alle deine Bestellungen auch an einem beliebigen Tablet oder Smartphone bearbeiten

Diese Bestellungen müssen jedoch anschließend von Hand in euer bisheriges Kassensystem eingetippt werden!
Eine automatisierte Synchronisation mit der Kasse ist nur mit unserer Komplettlösung möglich!

Bei der Onlinebestellung können wir vollkommen flexibel jede Wunsch-Zahlungsart integrieren egal ob Bar, PayPal, Amazon Pay bis hin zur Kryptowährung.

Für das Abkassieren im Restaurant steht nebst der Barkasse natürlich auch bei Bedarf ein EC Terminal (bspw. iZettle) bei.

Auch hier sind wir wieder vollkommen flexibel - Der Fahrer kann entweder direkt via App alle eingegangenen Bestellungen einsehen und hat somit jederzeit Live-Zugriff auf die Lieferadresse. Alternativ kann dem Fahrer automatisch per Mail der Geo-Code (spw. Google Maps, Apple Karten) der Lieferadresse übermittelt werden. Eine intelligente Routenplanung ist ebenfalls integriert.

Auch wenn unser Grundprinzip darauf aufbaut Ihnen die Verkaufsgebühren von Lieferando zu sparen - und langfristig eigenständig und unabhängig ein Lieferservice aufzubauen - bieten wir dennoch die Möglichkeit eine automatisierte Integration von Lieferando in unser Kassensystem vorzunehmen.

Dadurch wird kein eigenständiges Lieferando Kassensystem benötigt und du kannst alles direkt zentral an unserem All-in-One System bearbeiten.

Um die Kundentreue zu erhöhen stehen einige Tools zur Verfügung.  Ihr könnt online Gutscheine für euer Restaurant verkaufen - diese können auch direkt online eingelöst werden. Auch auf der Bestellabschluss-Seite kann dem Kunden ein Gutschein übermittelt werden (z.B. "gratis Cola bei der nächsten Bestellung") - prüfe das einfach schnell selbst mit einer Testbestellung auf unserem Live-System!

Ebenfalls beliebt - ein Treuepunkte-System mit welchem der Kunde je nach Bestellwert eine gewisse Anzahl an Rabattpunkten Für seine nächste Bestellung bekommt bekommt. 

In Deutschland müssen elektronische Kassensysteme spätestens seit 2017 bestimmte Anforderungen erfüllen. Viele dieser Regeln galten bereits seit 2010. Teilweise gab es noch Übergangsfristen, spätestens aber seit dem 01.01.2017 müssen die verschärften Anforderungen der Finanzverwaltung erfüllt werden.

 

Die aktuelle Version von WinOrder erfüllt gesetzliche Anforderungen nach GoBD. Das bestätigen auch die Erfahrungen und das Feedback aus zahlreichen Betriebsprüfungen der letzten Jahre. Dafür bietet die Kasse auch die vorgeschriebene GDPdU-Schnittstelle.

Unser Kassensystem hat selbstverständlich die von der Finanzverwaltung vorgeschriebene GDPdU-Schnittstelle. Über diese Schnittstelle übergeben Sie bei einer Betriebsprüfung die Kassendaten für den angeforderten Zeitraum an Ihren Betriebsprüfer (auf CD-Rom oder USB-Stick). Dafür finden Sie in der Software einen entsprechenden Befehl im Menü ‚Datei‘.

Wichtig zu wissen: Das Finanzamt kann nicht über das Internet (auch nicht heimlich) Ihre Daten kontrollieren. Hierfür ist immer eine Prüfungsanordnung notwendig – Sie übergeben dann die Daten an den Prüfer.

Weitere (rechtliche) Informationen zu diesem Thema erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater oder dem für Ihre Betriebsstätte zuständigen Finanzamt.

In Österreich müssen Registrierkassen seit dem 01. Jänner 2016  festgelegte Sicherheitseinrichtungen und Funktionen aufweisen. Dadurch will der Gesetzgeber die Manipulationssicherheit von Barumsätzen erreichen und schreibt dafür unter anderem Einzelaufzeichnungspflicht, Registrierkassenpflicht und Belegerteilungspflicht vor.

 

Unser mitgeliefertes Kassensystem erfüllt die in der Verordnung festgelegten Anforderungen für Registrierkassen in Österreich. Die per Gesetz vorgeschriebene Signaturerstellungseinheit zur Aufbringung einer elektronischen Signatur erfüllt die Software per „Fiskaltrust“-Schnittstelle.

In Deutschland gilt seit dem 01.01.2020 (Nichtbeanstandungsfrist bis 30.09.2020) die Kassensicherungsverordnung (KassenSichV). Diese schreibt vor, dass Kassen mit einer zertifizierten TSE (Technische Sicherheitseinrichtung) versehen werden müssen. Damit werden Kassen-Eingaben und Bons fortlaufend und unveränderbar signiert und gespeichert.

 

Leider war der Gesetzgeber in vielen Punkten zu voreilig. Die vorgeschriebenen Zertifizierungen durch das „Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik“ (BSI) haben lange auf sich warten lassen. Die von uns unterstützte SwissBit-TSE (weitere werden später folgen), wir direkt mitgeliefert.

‣‣ Kunden bevorzugen eine unkomplizierte Online-Bestellung, ohne ein Telefonat führen zu müssen.

5/5

Laut Statistiken soll der Umsatz der Food-Delivery Branche bis ins Jahr 2024 mehr als 392 Millionen Euro betragen.

Lieferando Alternative - Liefersystem für Restaurants Bestellsystem für Lieferdienste

BUCHE JETZT KOSTENLOS DEIN STRATEGIEGESPRÄCH FÜR EINE EIGENE MAßGESCHNEIDERTE LÖSUNG!